Natürlich färben mit Pflanzen

Farbenpracht aus Wurzeln, Blättern & Blüten

Färbepflanzen wie Dahlien, Disteln, Kamille, Rhabarber oder Rittersporn lassen sich im eigenen Garten anbauen, andere Färbepflanzen wie Goldrute, Johanniskraut und Mädesüß in Wald und Wiese sammeln. Auch Bäume, Wurzeln und Rinden eignen sich zum Färben ebenso wie Blaukraut, Kaffee und Zwiebeln oder exotisches Färbegut wie Indigo und Kurkuma, das  leicht erworben werden kann. Nicht nur frische Wolle wird gefärbt, auch versponnene Wolle, Seide und Stoffe. Weitere Kapitel zeigen, wie die gefärbte Wolle gefilzt, versponnen oder zu bunten Wollbildern verarbeitet wird. Ein besonderes  Verfahren ist das "Ecoprinting", bei dem gefärbte Pflanzen ihren Abdruck auf Stoff hinterlassen. All das geht ohne den Einsatz schädlicher Chemie, die verwendeten Beizmittel erlauben auch das Färben in der eigenen Küche. Sogar das Färben von Ostereiern mit Pflanzen wird behandelt.

Die Autorinnen:
Franziska Ebner lebt und arbeitet in Salzburg. Seit zehn Jahren arbeitet sie als freiberufliche Färberin.
Romana Hasenöhrl lebt und arbeitet ebenfalls als freie Autorin in Salzburg und hat im Leopold Stocker Verlag das Praxisbuch "Der Garten in der Tasche" veröffentlicht.

 

ISBN 978-3-7020-1590-9
Franziska Ebner / Romana Hasenöhrl
NATÜRLICH FÄRBEN MIT PFLANZEN
Farbenpracht aus Wurzeln, Blättern & Blüten

156 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Hardcover
€ 19,90

 

HIER BESTELLEN!                                                         BLICK INS BUCH

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Brioches!

30 neue Ideen für feines Hefegebäcklesen Sie mehr


Goli grillt Fisch & Meeresfrüchte

Rezepte und Tipps vom Weltmeisterlesen Sie mehr


Dinkel, Amarant, Quinoa & Co.

Korngesunde Köstlichkeitenlesen Sie mehr