Interessantes:
landwirt.com - Traktor-WM

Weihnachtsgeschichten aus der Steiermark

Jeden Menschen verbinden ganz persönliche Erinnerungen mit Wehnachten – fröhliche, traurige, besinnliche, heitere oder aufregende.

Die schönsten Weihnachtsgeschichten aus 100 Jahren wurden dem Autor von den unterschiedlichsten Menschen in Interviews erzählt, transkribiert und hier veröffentlicht, wie z. B. Brief ans Christkind, Der erste Baum, Weihnachten mit einem Flüchtling aus Ungarn, Das letzte gemeinsame Fest oder Weihnachten während des Zweiten Weltkrieges im Bombenhagel in Berlin.

ISBN 978-3-85365-251-0
Der Autor: Hans Marsam

Steirische Weihnachtsgeschichten
96 Seiten, S/W-Abbildungen, Hardcover

Preis: € 14,95

Weihnachtsgeschichten HIER BESTELLEN

Dateien:
Cover-Download475 K

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Emmy Hiesleitner-Singer

Emmy Hiesleitner-Singer ist eine zu unrecht fast vergessene steirische Künstlerin. Für das Volkskundemuseum in Graz schuf sie eine Vielzahl von Bauernhof-Zeichnungen, die neben steirischen Ortsansichten als ihr Hauptwerk gelten können. Daneben illustrierte sie Bücher u. a. für Hans Kloepfer und Viktor von Geramb und war als Landschaftsmalerin tätig. Auch in den über 160 Abbildungen dieses Buches wird die Vielfalt ländlichen Bauens in der...

Was mia im gaunzn Joahr zan feiern hobn

Rund um alle Familienfeste und Feiern im Jahreslauf sind hier Gedichte und einige Erzählungen der beliebtesten steirischen Mundartdichter gesammelt. Nicht nur Hochzeit oder Weihnachten, auch Valentinstag und Sonnwendfeier, Maria Himmelfahrt, Erntedank und Martini, Matura, Führerschein, Hauseinweihung und Gipfelsieg lauten die Stichworte ..Was mia im gaunzn Joahr zan feiern hobn.

Mit der Kuh auf du...

Normalerweise erwartet man von einem Landtierarzt, daß er Kälbchen auf die Welt hilft, Koliken beseitigt oder aggressive Stiere besänftigt. Daß er aber auch eingreifen muß, wenn eine Kuh Damenunterwäsche gefressen hat, ein Papagei durch widrige Umstände zum Alkoholiker geworden ist oder ein Kater aus Seelenleid ob der Scheidung seines Herrchens die Nahrungsaufnahme verweigert, wird man nicht unbedingt erwarten.

Nach oben