Leder, Felle & Pelze selbst gerben

Mit Fetten und Rauch - inkl. Nähen

BLICK INS BUCH

Die Verarbeitung von Häuten und Fellen zählt zu den ältesten Kulturtechniken der Menschen. Heute sind vor allem Chemikalien im Einsatz, traditionell wurde jedoch mit Pflanzenextrakten, Rauch und Fett gegerbt, um die Häute haltbar und weich zu machen.

Dieses Buch widmet sich der jahrtausendealten Kunst der Fettgerbung von Leder, Fellen und Pelzen. Die beschriebene Methode zeichnet sich durch minimalen technischen, finanziellen und räumlichen Aufwand aus. Einfachstes Werkzeug und reine Naturprodukte führen zu wunderbar weichen und dauerhaften Leder-, Fell- und Pelzprodukten, die von jedermann ohne vorherige Kenntnisse selbst hergestellt werden können.

In der ausführlichen Einleitung wird auf weitere Gerbemethoden, auf die Gewinnung bzw. Beschaffung, Lagerung und Koservierung der Häute sowie auf die Hygiene genau eingegangen.

Auch die Verarbeitung der selbst gegerbten Häute und Felle, das Vernähen zu Drei-Finger-Handschuhen, Mokassins, Trapper- und Ötzi-Mützen, Schamanen-Hauben und Hausschuhen, zeigt dieses Buch mit vielen Schritt-für-Schritt-Erklärungen und hilfreichen Schablonen.

 

Der Autor
Markus Klek, geboren 1969, lebte neun Jahre in den USA, wo er von Indianern in die uralte Kunst des Gerbens eingeführt wurde. Er betreibt eine eigene Klein-Gerberei und stellt Bekleidung aus Leder her. In zahlreichen Kursen gibt er sein Wissen an Interessierte weiter. Im Eigenverlag hat er bereits zwei Bücher zum Thema Gerben veröffentlicht.

 

ISBN 978-3-7020-1817-7
Markus Klek
LEDER, FELLE & PELZE SELBST GERBEN
Mit Fetten und Rauch
inkl. Nähen

135 Seiten, zahlr. Farbabb., Hardcover
€ 29,90

 

HIER BESTELLEN!

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Schnitzen mit der Motorsäge

Grundlagen - Werkstücke - Sicherheit


Märchenhafter Häkelspaß

Fantastische Finger- und Handpuppen - Rapunzel, Aschenputtel, Rotkäppchen & Co.


Weihnachtsdekoration häkeln

100 Projekte mit Häkelschrift