Nadelspitze

Dateien:
Hamel__Nadelspitze.jpg386 Ki
Eine alte Technik aus dem Orient

Die Nadelspitze kam im frühen 19. Jahrhundert auf und hat ihren Ursprung im Orient. Diese Technik besteht eigentlich nur aus Knoten und den Verbindungen dazwischen. Unterschiede in der Technik, der Anzahl der Fadenumwickelung um die Nadel und die Länge der Verbindung zwischen den Knoten führen zu den sehr unterschiedlichen Ergebnissen.
Nadelspitzen sind viel filigraner und feiner als andere Handarbeitstechniken. Die ausführliche Einleitung erklärt leicht verständlich, wie diese Technik umzusetzen ist, und anhand der 19 Modelle wird das neue Wissen gleich umgesetzt. So entstehen wunderschöne Armbänder, Halsketten, Haarnetze und -bänder, dekorative 3D-Bilder oder Spitzen als Zierde für Blusen, Hüte oder andere Kleidung.

Die Autorin:
Elisabeth Hamel wurde 1952 in Obertraubling bei Regensburg geboren. Ihre Eltern, Donauschwaben, stammten beide aus dem Banat (früher einmal Österreich-Ungarn, heute Serbien). Die Technik der Nadelspitze erlernte sie von ihrer Mutter. Nach der Ausbildung zur Handarbeitslehrerin machte sie den Abschluss zur Dipl. Dolmetscherin und Übersetzerin für Französisch.

 

ISBN 978-3-7020-1746-0
Elisabeth Hamel
NADELSPITZE
Eine alte Technik aus dem Orient
Neu angewandt

60 Seiten, durchgehend farbig bebildert, brosch.
€ 9,95

 

HIER BESTELLEN!

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Biancas Backbuch

Von kinderleicht bis backshowreiflesen Sie mehr


Korbflechten leicht gemacht

BLICK INS BUCH Weiden lassen sich vielseitig verarbeiten: zu großen, kleinen, runden, eckigen oder ovalen Körben, mit oder ohne Deckel, sowie geflochtener Deko für den Garten. Auch ein Sichtschutz oder lebende Weidenzäune sind...lesen Sie mehr


Käsen leicht gemacht

130 Rezepte - Praxisbuchlesen Sie mehr