Das mediterrane Hochbeet selbst gebaut

Pflanzen des Mittelmeerraumes erfreuen sich in vielen Gärten einer ganz besonderen Beliebtheit, kündet ihr Vorhandensein doch von milder Wärme und strahlendem Sonnenschein. Der Anblick von Rosmarin, Lavendel oder Zitronenbäumen sowie ihr aromatischer Duft geben uns dabei das Gefühl, in den Ferien zu sein. Die Rede von der Klimaerwärmung trug ebenfalls dazu bei, dass immer mehr mediterrane Gewächse den Weg in ganz normale mitteleuropäische Gärten finden, um dort ihr unverwechselbares südländisches Flair versprühen zu dürfen.

Doch Klimaerwärmung hin oder her, was die Experten nicht mit Sicherheit wissen, sollte auch uns in Bezug auf unseren Garten nicht weiter bekümmern. Erfreuen wir uns stattdessen einfach an der Schönheit der mediterranen Flora und widmen den zauberhaften Südländern vielleicht sogar ein eigenes Hochbeet.

Folgende Pflanzen eignen sich ganz besonders für ein mediterranes Hochbeet:

Agave (Agave ssp.) nur Sommerquartier
Aloe Vera (Aloe vera)   nur Sommerquartier
Aubergine, Eierfrucht (Solanum melongena) 
Basilikum (Ocimum basilicum) 
Blaue Mauritius, Kriechende Winde (Convolvulus sabatius) kalkhaltiger, trockener Standort
Blaues Gänseblümchen (Brachyscome iberidifolia) 
Kapmargerite, Kapkörbchen (Osteospermum barberae)
Katzenminze (Nepeta cataria) 
Knoblauch (Allium sativum)
Königskerzen (Verbascum ssp.) 
Kumquat-Stämmchen, (Fortunella ssp.) nur Sommerquartier
Lavendel (Lavandula angustifolia) 
Mittagsblume (Aptenia cordifolia)
Olive, Ölbaum (Olea europaea) klein bleibende Hochstämmchen 
Oregano (Origanum vulgare                 Paprika, Peperoni (Capsicum annuum) 
 Pelargonie (Pelargonium ssp.)
Rosmarin (Rosmarinus officinalis) 
Salbei (Salvia officinalis) 
Thymian (Thymus vulgaris)
Tomate, fleischige Sorten
(Solanum  lycopersicum) 
Wolfsmilch, niedrige Arten (Euphorbia ssp.) 
Yucca, Palmlilie (Yucca baccata)
Zitronenbäumchen, (Citrus ssp.) nur   Sommerquartier 
Zucchini (Cucurbita pepo ssp.)

Dieser Text stammt aus dem Buch "Das Hochbeet für Gemüse, Kräuter und Blumen"  von Sofie Meys.

Hochbeete liegen im Trend. Kein Wunder, bieten die "Beete im ersten Stock" doch eine Fülle von Vorteilen: Die Feuchtigkeit wird besser gespeichert, was nicht nur die Pflanzen spätestens in der Urlaubszeit zu schätzen wissen. Der Hauptleidtragende der Gartenarbeit, der Rücken, wird ein Hochbeet ebenfalls schnell lieben lernen. Dazu kommen der geringe Platzbedarf, der Hochbeete auch terrassentauglich macht, und eine schmucke Optik. Neo-Gärtner hingegen werden sich freuen, dass Hochbeete auch ohne große Pflege bezüglich Ernte die Nase vorne haben.

Hochbeete können in den unterschiedlichsten Varianten errichtet werden: eckig und rund, mit Fertigbausätzen, Palisaden aus Holz oder Granit oder sogar, wie im Mittelalter, mit geflochtenen Weidenruten eingefasst. Auch eine Trockenmauer mit Nistplätzen für Tiere kann ein Hochbeet einfassen, sogar Autoreifen eignen sich für kleine Hochbeete, die Kräuterspirale ist eine weitere Sonderform. Hochbeete finden auf jeder Terrasse Platz oder können als gestalterisches Element im Garten eingesetzt werden.

Sofie Meys schildert in ihrem Buch aber nicht nur, worauf es bei der Errichtung der unterschiedlichen Hochbeet-Arten ankommt, sondern widmet sich auch dem Thema Bepflanzung: Vom Gemüse- und Küchenkräuter-Hochbeet über das mediterrane, das wilde und das Permakultur-Hochbeet bis zum Duftpflanzen- und zum Kinder-Hochbeet.

ISBN 978-3-7020-1351-6
Sofie Meys
DAS HOCHBEET
Für Gemüse, Kräuter und Blumen

149 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Hardcover

Preis: € 19,90

Das mediterrane Hochbeet HIER BESTELLEN